Krötenwanderung

Grettstadt

Krötenwanderung

 

Straßensperrung im Bereich der Geflügelzuchtanlage Grettstadt und am „Unteren Seelein“ („Hallersee“) in Obereuerheim

 

Mit den allmählich steigenden Temperaturen machen sich Erdkröten, Gras- und Springfrösche, aber auch Teichmolche auf den Weg von ihren Winterquartieren zu den Laichgewässern „Alter See (Schechsee)“ und Birkleinsee in Grettstadt sowie „Unteres Seelein (Hallersee)“ in Obereuerheim. Unterweges droht den Amphibien beim Überqueren der Straßen der Tod. Die Gefahr ist in regnerischen Nächten mit mindestens acht Grad Celsius am größten. Dann machen sich besonders viele Amphibien auf die Wanderschaft. Ihr Zugweg ist durch Prägung an Geburtsgewässer, das sie zum Ablaichen immer wieder aufsuchen, streng festgelegt.

 

In Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde und der Gemeinde wird die Rettungsaktion der Amphibien durchgeführt.

Der Schutz dieser teilweise vom Aussterben bedrohten Arten ist für uns Verpflichtung, sowie eine Herzens Angelegenheit..

 

Zur Durchführung der Rettungsaktion ist es erforderlich, die betroffenen Straßen bei Bedarf zu sperren.

 

Bitte beachten Sie:

 

Durchfahrt gesperrt von 19.00h bis ca. 07.30h.

 

Gesperrte Bereiche:

 

Grettstadt

im Bereich der Geflügelzuchtanlage ab Einmündung Gemeindeverbindungsstraße (unterhalb der Bahnlinie) bis zur Abzweigung ab dem Feldweg zum „Eichig“.

Diese Sperrung wird im Einvernehmen mit der Gemeinde Kolitzheim durchgeführt.

 

Obereuerheim

im Bereich Sportgelände bis zum Materle unterhalb Landkreisbauhof.

 

Für die betreffenden Absperrmaßnahmen zum Schutze dieser nützlichen Tiere bitten wir um Verständnis.